Aktuell

Tagesausflug nach Genf (8.6.2019)

Nachdem der 8. Juni zuerst für eine Charterfahrt reserviert war, diese aber vom Besteller im Februar annulliert wurde, überlegten wir uns, diesen Tag für eine Publikumsfahrt zu nutzen. Unsere Wahl fiel auf Genf als Ziel. Dieses bot sich in verschiedener Hinsicht an, ja drängte sich quasi auf. Die Strecken sind ideal für die 01 202. Die Hinfahrt via Fribourg bietet lange, aber nicht zu steile Rampen, die weitgehend flache Rückfahrt über Yverdon dagegen Schnellzugsdampf vom Feinsten. Dazu kommen landschaftlich reizvolle Abschnitte wie etwa das Weinbaugebiet Lavaux zwischen Puidoux und Lausanne mit dem atemberaubenden Ausblick über den Lac Léman bis zu den Savoyer Alpen. In Genf steht praktischerweise eine Drehscheibe zur Verfügung, welche für das Abdrehen unserer 01 202 lange genug ist – dank den französischen Dampfloks, die früher nach Genf gekommen sind. Die meisten Schweizer Drehscheiben sind für die 01 202 hingegen tabu, da sie zu kurz sind. Schliesslich fahren auf dem Lac Léman wunderschöne Dampfschiffe aus der Belle Epoque. So liess sich die Anreise mit dem Dampfzug mit einer stilvollen Mittagsrundfahrt auf dem See kombinieren. In Genf trafen wir auf die ehemalige französische Dampflok 141 R 568, welche seit einigen Jahren in Vallorbe stationiert ist. Mehr Dampf an einem Tag geht fast nicht! Die Fahrt konnte bei schönstem Frühsommerwetter und ohne technische oder betriebliche Probleme durchgeführt werden.